Beurer Gwand

Zur Zeit der Innschifffahrt (14.-19. Jahrhundert) war der Markt Neubeuern ein bedeutender und reger Handelsumschlagplatz. Bis ins letzte Jahrhundert waren Großhandelskaufleute und Schiffsmeister die großen Unternehmer. Auch die Handwerker und Wirte des Marktes hatten ein gutes Auskommen. Damals trugen die zum Teil wohlhabenden Bürger und Bürgerinnen dieses Gwand als Festtracht. Das Beurer Gwand ist um das Jahr 1800 entstanden.

Ein paar alte Stücke aus der Biedermeierzeit sind noch erhalten. Als vor ca. 100 Jahren bei den oberbayerischen Trachtlern die Gebirgstracht „modern” wurde, gerieten viele regionale Trachten in Vergessenheit. Auch der Neubeurer Trachtenverein „Edelweiß” hat sich für die Gebirgstracht entschieden, aber das alte Gwand wurde nebenher gepflegt.

Beide Trachten sind ein fester Bestandteil unserer Heimat und seit vielen Jahren freundschaftlich im V.T.E.V. „Edelweiß” Neubeuern vereint.

Tanzlgruppe
Trachtenmarkt

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.