Lichterfest

Seit nunmehr über 50 Jahren gehört die Marktbeleuchtung in Neubeuern zu den kulturellen Höhepunkten der traditionellen Veranstaltungen im oberbayerischen Inntal. Der Bekanntheitsgrad des „Lichterfestes” geht weit über die Landkreisgrenzen hinaus. Für die Vorbereitung und Ausrichtung dieser Großveranstaltung ist die Musikkapelle Neubeuern verantwortlich.

Die nächste Marktbeleuchtung wurde auf Samstag, den 25. Juni 2022 (Ausweichtermin 2. Juli 2022), terminiert.

Weitere Informationen zur Marktbeleuchtung finden Sie hier.

Foto: Markt Neubeuern
Foto: Markt Neubeuern
Foto: Markt Neubeuern

Mehrere tausend Kerzen leuchten an den Fensterbrettern und Balkonen der denkmalgeschützten Häuser, dem Beurer Felsen, dem Kopfsteinpflaster im Blumenwinkl und tauchen den historischen Marktplatz bei Einbruch der Dämmerung in diffuses rötlich schimmerndes Licht.

Auf einer Bühne findet ein typisch bayerischer Abend statt. Hierzu gehören Darbietungen der örtlichen Musikkapelle sowie Plattler- und Tanzeinlagen der Trachtenvereine Neu- und Altenbeuern, des Spielmannszugs der Gebirgsschützenkompanie, Alphornbläser, Goaßlschnalzer und weiteren bekannten Gesangs- und Musikgruppen.

Der Geruch von Steckerlfisch, gegrilltem Fleisch, Würstln und anderen Köstlichkeiten durchzieht die laue Sommernacht und unterstreicht die gemütliche Atmosphäre an den zahlreichen Biertischen im gesamten Marktplatz. Die frisch gezapfte Maß bayerischen Bieres und die fröhliche Stimmung versprechen einen unvergesslichen Abend für Jung und Alt.

Wie alles begann ...

Freilich gab es hinsichtlich der Programmgestaltung des „Alpinen Abends” im Laufe der Zeit unterschiedliche Schwerpunkte, um die „Anziehungskraft” der Marktbeleuchtung beizubehalten. Seit mehreren Jahren bestreiten das offizielle Programm des Abends überwiegend einheimische oder aus der näheren Umgebung stammende Mitwirkende. Ziel des Veranstalters war und ist es unter anderem, den vielen Besuchern – besonders den „Fremden” – einen Einblick in das bayerische Brauchtum zu geben. Dazu trägt auch der Ansager bei, der die Mitwirkenden vorstellt und zu den Darbietungen Hintergrundinformationen gibt. 19 Jahre war dies in bewährter Weise Hans Heibl. Seit 2005 hat diese Aufgabe und das Organisieren der Mitwirkenden Konrad Stuffer jun. übernommen.

Foto: Markt Neubeuern
Foto: Markt Neubeuern
Foto: Markt Neubeuern
Foto: Markt Neubeuern
Foto: Markt Neubeuern
Foto: Markt Neubeuern

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.