Sprungziele

Neuer Fördertopf für Öko-Kleinprojekte

    Jetzt informieren und bis zu 50% Förderung erhalten - Bewerbung bis zum 28.02.2028

    Die Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein ruft auf Grundlage des Zuwendungsbescheids vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberbayern zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte im Rahmen des "Verfügungsrahmen Ökoprojekte" auf.

    In den letzten beiden Jahren konnten sich bereits insgesamt 15 Kleinstunternehmer über eine Förderung des Verfügungsrahmen Ökoprojekte freuen. Unter anderem wurden ein mobiler Hühnerstall, eine Nussknackanlage, ein fahrbares Gewächshaus und eine Kühlzelle sowie eine Teigknetmaschine zur Herstellung von Bio-Bauernbrot gefördert.

    Auch für das kommende Jahr 2024 wurde der Fördertopf wieder beantragt. Damit stehen auch 2024 50.000 € für die Umsetzung von Kleinprojekten für die Bürgerinnen und Bürger unserer Öko-Modellregion zur Verfügung.

    "Beim Aufbau von Wertschöpfungsketten, neuen Betriebszweigen oder Vermarktungswegen fallen zwangsläufig Investitionen für die Betriebe an. Diese können mit den Fördermitteln, die sich zu 90 % aus Mitteln des Freistaats Bayern zusammensetzen und zu 10 % von den Gemeinden der ÖMR finanziert werden, leichter umgesetzt werden.“, so das Team der Öko-Modellregion.

    Die Kleinprojekte sollten zur Stärkung der regionalen Bio-Land- und Ernährungswirtschaft beitragen. Förderfähig sind beispielsweise Projekte zur Verbesserung der regionalen Versorgung mit Bio-Lebensmitteln, zur Stärkung des Absatzes von regionalen Bio-Lebensmitteln und zur Bewusstseinsbildung für Akteure regionaler Bio-Wertschöpfungsketten. Gefördert werden neben Sachkosten auch Mittel für Dienstleistungen, die z.B. zur Erstellung von Werbemitteln wie Flyern benötigt werden.

    Die Projekte dürfen sich zwischen min. 1.000 € und max. 20.000 € Netto bewegen. Der maximale Fördersatz je Kleinprojekt liegt bei 50 %, somit liegt die maximale Fördersumme bei 10.000 €

    Bis spätestens 28.02.2024 können Anträge an oekomodellregion@frasdorf.de gesendet werden.

    Erfüllt das Kleinprojekt alle Fördervoraussetzungen, entscheidet nach Eingang aller Förderanfragen ein sechsköpfiges Gremium, welche Projekte tatsächlich gefördert werden können. Der Verfügungsrahmen Öko-Projekte umfasst insgesamt maximal 50.000 € für 2024.

    Außerdem lädt die ÖMR herzlich zum Stammtisch am 17.01.2024 ab 19 Uhr zum Hofwirt nach Neubeuern ein. Dort wird die Förderung vorgestellt und es berichten Antragsteller von 2023 von ihren Erfahrungen.

    Das Team der ÖMR wünscht viel Erfolg bei der Bewerbung für den Verfügungsrahmen Ökoprojekte und steht bei Fragen zur Antragsstellung sehr gerne zur Verfügung!

    Stefanie Adeili (Tel. 0151 416 49 187; adeili@frasdorf.de) und

    Stephanie Wimmer (Tel. 0151 412 27 056; wimmer@frasdorf.de)

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.