Logo der Marktgemeinde Neubeuern mit Link zur Startseite
Logo der Marktgemeinde Neubeuern mit Link zur Startseite
Sie sind hier: Startseite » Firmen A-Z

Obst- und Gartenbauverein Neubeuern

Landwirtschaft & Direktvermarktung, Natur & Umwelt
d

Wer sind wir?
Der Verein ist selbstlos tätig. Der Verein bezweckt im Rahmen des Obst- und Gartenbaues die Förderung der Landespflege und des Umweltschutzes zur Erhaltung einer schönen Kulturlandschaft und der menschlichen Gesundheit. Der Verein fördert insbesondere die Ortsverschönerung und dient damit der Verschönerung der Heimat, der Heimatpflege und somit der gesamten Landeskultur.

Hauptaugenmerk gilt sowohl beim Obst- und Gartenbauverein, als auch bei den Imkern, das erworbene Wissen weiter zu vermitteln und besonders der Jugend die Abläufe der Natur aufzuzeigen und zu fördern. Sehr sinnvoll sind dabei die Ferienprogramme, die Exkursionen in der Gemeinde (Biotop am Hepfengraben, Lehrgarten am Weinberg) und die Unterstützung der Vereine (Ausbildung und Förderung von Jungimkern oder auch Topfaktionen im Kindergarten).

Vorstandschaft:

1. Vorstand: Andreas Perret
Saxenkam 7, 83115 Neubeuern, Telefon: 08032-5540

2. Vorstand: Alois Pichler

Schriftführerin: Theresia Schwemmer-Anzenberger
Theresia_anzenberger@t-online.de

Kassier: Georg Wachinger

Kassenprüfer: Marcus Königbauer, Mathias Kraus

Beisitzer: Sabine Paul, Maria Schneebichler, Monika List, Michael Schneebichler, Andreas Pichler, Josef Lagler


Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Neubeuern am 2. März.2017 beim Dorfwirt Vornberger

Zur Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins konnte Vorstand Andreas Perret 1. Bürgermeister Hans Nowak, die Gemeinderätinnen und –räte, Vereinsvorstände, Mitglieder und den Referenten Gereon Göller aus Neubeuern begrüßen.

  • Totengedenken
  • Schriftführerbericht

Schriftfüherin Theresia Schwemmer-Anzenberger hielt Rückblick auf die Jahreshauptversammlung 2016 und die Herbstversammlung 2016.

  • Kassenbericht
    Der Schatzmeister Georg Wachinger berichtete über die Kasse.

Der neue Mitgliedsausweis für die nächsten vier Jahre wird an die Mitglieder verteilt. Es wurde ein Zelt für den Bauernmarkt gekauft. Mitglieder können gegen eine geringe Gebühr das Zelt ausleihen.

Mit dem Thema „Sichtschutz im Garten folgte nun der Vortrag von Gereon Göller. Sichtschutz kann vielfältig sein. Steinmauern, Nadelgehölze, Laub, Herbstfärbung, blickdicht, transparent, immergrün, sommergrün, mit Blüte. Zu all diesen Varianten wurden Bilder gezeigt.  Verschiedene Formen, wie vertikale Bepflanzung, pyramidaler Schnitt, Kastenform, Schirmformen, Spaliere, Hochstämme wurden gezeigt. Dazu eignen sich Scheinzypresse, Fichte, Efeu, Eibe, Blutbuche, Hainbuche, Thuja, Gartenbambus, Rhododendron, Glanzmispel, portogiesischer  Lorbeer, Everestzierapfel, Schwarzkiefer und Felsenbirne. Auch der Eisenholzbaum ist sehr geeignet und hat eine wunderschöne Herbstfärbung.

Der Boden ist der Magen der Pflanze. Achten sollte man auf eine gute Durchlüftung, Pflanzhöhe, Unterflurverankerung bei großen Gehölzen wird empfohlen oder auch Drahtgeflechte aus Eisen. Ganzjährig sollten auch Hecken bewässert werden. Achten, dass es keine Staunässe gibt und unbedingt auf einen fachgerechten Heckenschnitt achten – unten breiter wie oben. Lichtmangel drängt das Wachstum zurück die Folge kann Vergreisung sein. Nur Mut zur Lücke beim Schneiden. Mit der Schere so Göller kann man Pflanzen vergolden. Pflanzringe können eingesetzt werden um das Auswuchern zu vermeiden. Erhöhte Erdhügel bepflanzen bietet einen guten Sichtschutz.  Bilder von Designerhecken und raumbildende Bepflanzung wurden ebenfalls gezeigt.

Der Vortrag zeigte die Vielfalt von Sichtschutzmöglichkeiten und Vorstand Perret dankte dem Referenten ganz herzlich.

Nun hielt Bürgermeister Hans Nowak ein kurzes Grußwort. Er dankte der Vorstandschaft und besonders dem Vorsitzenden für die hervorragende über 20-jährige Arbeit, die er ihm Verein leistet.
Der Vorstand stellte die Broschüre 2017  vom Kreisverband vor. Angeboten wird ein Baumschnittkurs, Kurs für Obstbaumschnitt, Vorträge, Veredelungskurse, Rosenschnittkurs, Sensenmähkurs, Radtour von Baum zu Baum.

• Eigene Termine

Die Sammelbestellung für Obstbäume, Sträucher und Rosen geht bis 15.03.2017.

  • Geplant ist die Teilnahme am Ferienprogramm 2017
  • Der Bauernmarkt findet am 08. 10. 2017 in Winkl statt
  • Baumbestellung bis 15.10.2017

Wünsche und Anträge:

Gibt es den Asiatischen Moschusbockkäfer auch in unserer Gegend? Dies konnte mit nein beantwortet werden.
Bürgermeister Nowak wollte wissen, ob die Möglichkeit einen Obstlehrpfad einzurichten besteht. Dies musste Vorstand Perret mit nein beantworten, mit dem Argument der großen landwirtschaftlichen Fläche die dazu benötigt würde und es stellte sich auch die Frage der Pflege die der OGV nicht leisten könnte. Der Vorschlag, bestehende Obstgärten bei den Landwirten zu besuchen und vielleicht eine Verkostung der Produkte
dort vorzunehmen, fand guten Anklang. Die Frage ob es bei Obstbaumsorten auch Feuerbrand gibt wurde mit ja beantwortet. Eine weitere Frage war, wo es Prozente mit dem Ausweis gibt: OBI, Gartencenter, LHO Flintsbach, Blumen Böck immer im Mai in Raubling, Hauser, Brannenburg. Die Frage, wie man die Obstbäume vor Mäusen schützen kann, war die Antwort mit Pflanzkörben, Noppenfolie, auch einfaches Hasengitter in Form biegen und den Pflanzballen bis ca. 20 cm über den Stamm wickeln kann Abhilfe schaffen.

Vorstand Perret bedankete sich nun nochmals beim Referent und der Vorstandschaft und wünschte ein gutes Gartenjahr und ein Gutes nach Hause kommen.

Theresia Schwemmer-Anzenberger Schriftführerin- Neubeuern, 03.02.2017

Obst- und Gartenbauverein Neubeuern

Ihr/e Ansprechpartner/in:
Andreas Perret
Saxenkam
D-83115 Neubeuern
Telefon 08032-5540

Suche im Branchenbuch
Eine Führung mit Kindern am Biotop HepfengrabenAm WeinbergSanierung eines 100-jährigen Maulbeerbaumes in SaxenkamMähen einer Streuwiese in SaxenkamFerienprogramm 2012