Logo der Marktgemeinde Neubeuern mit Link zur Startseite
Logo der Marktgemeinde Neubeuern mit Link zur Startseite

Obst- und Gartenbauverein Neubeuern

i

Wer sind wir?
Der Verein ist selbstlos tätig. Der Verein bezweckt im Rahmen des Obst- und Gartenbaues die Förderung der Landespflege und des Umweltschutzes zur Erhaltung einer schönen Kulturlandschaft und der menschlichen Gesundheit. Der Verein fördert insbesondere die Ortsverschönerung und dient damit der Verschönerung der Heimat, der Heimatpflege und somit der gesamten Landeskultur.

Hauptaugenmerk gilt sowohl beim Obst- und Gartenbauverein, als auch bei den Imkern, das erworbene Wissen weiter zu vermitteln und besonders der Jugend die Abläufe der Natur aufzuzeigen und zu fördern. Sehr sinnvoll sind dabei die Ferienprogramme, die Exkursionen in der Gemeinde (Biotop am Hepfengraben, Lehrgarten am Weinberg) und die Unterstützung der Vereine (Ausbildung und Förderung von Jungimkern oder auch Topfaktionen im Kindergarten).

Vorstandschaft:

1. Vorstand: Andreas Perret
Saxenkam 7, 83115 Neubeuern, Telefon: 08032-5540

2. Vorstand: Alois Pichler

Schriftführerin: Theresia Schwemmer-Anzenberger
Theresia_anzenberger@t-online.de

Kassier: Georg Wachinger

Kassenprüfer: Marcus Königbauer, Mathias Kraus

Beisitzer: Sabine Paul, Maria Schneebichler, Monika List, Michael Schneebichler, Andreas Pichler, Josef Lagler


Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Neubeuern am 3. März 2019 beim Dorfwirt Vornberger

Vorstand Andreas Perret eröffnete die Jahreshauptversammlung.

Es wurde der Verstorbenen, Schwarz Luise, Paul Georg (Obermoar), Schneebichler Josef, Enoch zu Guttenberg, Johann Baptist Paul im Jahr 2018 gedacht.
Es gab einen Nachruf auf Baptist Paul. Er war 25 Jahre in der Vorstandschaft, 2. Vorsitzender und begleitete die Projekte: Weidentunnel, Biotop, Rückhaltebecken, Bepflanzung Weinberg, Streuwiesenpflege und war Baumschneider. Vorstand Perret bedankte sich für die langjährige Tätigkeit und Hilfe im Verein.

Schriftführerin Theresia Schwemmer-Anzenberger hielt Rückblick auf die Jahreshauptversammlung 2018 und die Herbstversammlung 2018.

Der Schatzmeister Georg Wachinger berichtete über die Kasse. Die Kassenprüfer Mathias Kraus und Markus Königbauer prüften die Kasse und bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Alle Belege waren vollständig und alle vorhanden. Es gab keine Beanstandung lt. Satzung. Sie bedankten sich beim Kassier und somit wurde die Vorstandschaft einstimmig von der Versammlung entlastet. Vorstand Perret bedankte sich bei den Kassenprüfern für die Prüfung.

Referent Thomas Paukert, Gärtnermeister aus Kolbermoor hielt einen Vortrag über das Thema: „Wasseradern, Erdstrahlen und Elektrosmog“.

Wenn Körper, Geist und Seele im Einklang sind ist unser Immunsystem aktiv und gesund. Mit diesen Worten zeigte der Referent durch viele Beispiele, wie Umweltfaktoren, kosmische Strahlen und Erdstrahlen, Wasseradern, Globalgitter, Currygitter, Blitzgitter, Erdverwerfung, Elektrosmog, Mangel an Sauerstoff und zu wenig Luftfeuchtigkeit unser Wohlbefinden beeinflußt wird. Abgeschlagenheit, Alpträume, Schlafstörungen, Atembeschwerden, Depressionen, Konzentrationsstörungen, Migräne, Müdigkeit, Nervosität, Krebs, Unfruchtbarkeit Epilepsie und viele weitere Krankheiten resümieren aus oben erwähnter Beeinflußung. Früher wurde sogar beim Bau von Kirchen auf solche Strahlenbeeinflußungen geachtet. Internet und WLAN haben im Schlafbereich nichts zu suchen. Durch Netzabkoppler kann man diesen Bereich stromfrei bekommen.

Gesundheitliche Beschwerden können durch Rosenquarztests, Rutengeher, Pendeln, und Testgeräte und Elektrosmogmesser verbessert werden. Sogenannte Strahlenflüchter wie Äpfel, Geranien, Birne, Gurke, Rosen und Thymian gedeihen nicht besonders an verseuchten Plätzen. Ahorn, Mistel, Bohnen, Tomaten, Yuccapalmen, Holunder sind Strahlensucher. Auch Ameisen, Bienen, Katzen, Mücken, Schlangen, Wespen gehören zu den Strahlensuchern. Strahlenflüchter sind Hunde, Nagetiere, Schwalben, Pferde, Schafe, Störche und Kühe, Misteln, wachsen nur auf kranken Bäumen. Berge, Seen, Meere, und Wald sorgen für gesundes Klima, ebenso Sauerstoff und Luftfeuchtigkeit. Kunststoffe sind positiv Teilchen, die Blausäure ausgasen und nicht gesund sind. Kohlenmonoxid ist der unsichtbare Tod und entsteht durch Verbrennungen. Kohlendioxid atmen wir aus und davon leben die Pflanzen.

Ein großer Dank ging an den Referenten für den sehr beeindruckenden Vortrag.

Im Anschluss stellte der Kassier die Blumensamenmischung „Reichenauer Blütensommer“ vor. Durch Bilder vermittelte er der Versammlung Tipps für eine blühende Landschaft. Der Samen wurde nach der Versammlung an Interessenten kostenlos verteilt. Dies bedeutet einen Beitrag zur Arten- und Blumenvielfalt. Die Ergebnisse des Sommers sollten in Form von Bildern dem OGV zur Verfügung gestellt werden. 2019 ist der OGV 134 Jahre alt geworden und der billigste Verein im Landkreis.
Im Jahr 2020 finden wieder Vorstandswahlen statt. Interessenten für den Posten Beisitzer sollen sich bitte melden.

Termine 2019:

  • Das Ferienprogramm findet auch 2019 wieder statt
  • Die Herbstversammlung wird am 19.09.2019 um 19:30 Uhr sein
  • Bauernmarkt in Winkl ist am 13.10.2019
  • Die Baumbestellung läuft bis 15.10.2019

Theresia Schwemmer-Anzenberger - Schriftführerin, Neubeuern, 7. März 2019

Obst- und Gartenbauverein Neubeuern

Ihr/e Ansprechpartner/in:
Andreas Perret
Saxenkam
D-83115 Neubeuern
Telefon 08032-5540

Suche im Branchenbuch
Eine Führung mit Kindern am Biotop HepfengrabenAm WeinbergSanierung eines 100-jährigen Maulbeerbaumes in SaxenkamMähen einer Streuwiese in SaxenkamFerienprogramm 2012